Archiv des Autors: Martina Schaum

Notbetreuung

Die Pflicht zum Präsenzunterricht entfällt in den nächsten Tagen.

In den kommenden drei Tagen, 16./17./18.12.2020 bieten wir Ihnen aber eine Notbetreuung an. Diese soll bitte nur im Notfall  in Anspruch genommen werden, wenn es keinerlei andere Möglichkeit für eine Betreuung Ihres Kindes gibt. Eine Nachmittagsbetreuung des Fördervereins kann wegen geringer Anzahl der gemeldeten Kinder nicht angeboten.

Die Notbetreuung beginnt um 7:30Uhr und endet um 13:00Uhr.

Bitte geben Sie Ihrem Kind wie gewohnt ein Frühstück mit. 

Aktuelle Covid Fälle

Liebe Eltern, liebe Kinder,

aktuell haben wir ein an Covid erkranktes  Kind in der Klasse 3a. Die gesamte Klasse und die Geschwisterkinder bleiben vorsorglich am Donnerstag und Freitag, 10./ 11.12.2020 zu hause. Wir sind in Kontakt mit dem Gesundheitsamt, das den Fall schnellstmöglich bearbeiten wird. Alle Elternhäuser bekommen zeitnah vom Gesundheitsamt einen Anruf oder eine Mail über eventuelle Testungen oder Quarantäneanordnungen. Es kann aber auch sein, dass dies alles nicht nötig ist und am Montag alle wieder die Schule besuchen dürfen. In diesem Fall wird  die Schule Sie informieren.  Das können allerdings nur die Fachleute am Gesundheitsamt entscheiden, die den Krankheitsverlauf, den Zeitraum zwischen Schulbesuchszeit, Testung und möglicher Ansteckungsgefahr genau betrachten werden. Die Geschwisterkinder können , sofern ihr Geschwisterkind aus der Klasse 3a nicht positiv getestet wurde oder auf ein Testergebnis wartet,  am Montag wieder die Schule besuchen.

Bitte bleiben Sie alle gesund. 

Mit freundlichen Grüßen   

Martina Schaum

 

„Coronaregeln“ / Hygieneplan zum Schuljahresbeginn 2020/2021

Liebe Eltern und Kinder,

am kommenden Montag starten wir alle gemeinsam in das neue Schuljahr. Schulbeginn ist am Montag, 17.8.2020 um 8:30 Uhr für die Klassen 2-4. Ende ist um 12:00 Uhr. Die Klassenlehrer/innen werden an alle Klassen den neuen Stundenplan austeilen und besprechen. Dieser tritt  ab Donnerstag in Kraft ( siehe unten: Infos von Herrn Rehm ).

Die Corona-Verhaltensregeln wollen und müssen wir auch in den kommenden Monaten beibehalten, ähnlich wie in den letzten beiden Wochen vor den Sommerferien. Ziel ist es, weiterhin durch das Einhalten des größtmöglichen Abstands zu Mitschülern und Lehrern die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten. Da wir das Privileg eines sehr großen Schulhauses und zweier Schulhöfe haben, wollen wir dies zu unserem Vorteil nutzen und alle zur Verfügung stehen Möglichkeiten nutzen.

Abstand halten so gut es geht, Masken tragen, wenn wir vom Platz aufstehen ( dies ist seit in Hessen sowieso ab Montag Pflicht) und im Unterricht auf Gruppenarbeiten und spielerische Unterrichtsformen, bei denen man sich sehr nahe kommt,  verzichten. Dies behalten wir alles bei, wie bisher. Der gesamte Unterricht verlief aufgrund der Einschränkungen durch Coronaregeln in den vergangenen Wochen sehr ruhig. Dies wollen wir auch in Zukunft beibehalten, da sich sehr viele Kinder ( besonders Kinder mit Konzentrationsproblemen) dadurch wesentlich besser konzentrieren können. Hier können wir also auch positive Aspekte mit ins neue Schuljahr nehmen. Trotz allem vermissen wir natürlich auch das fröhliche, laute und kindgerechte Spielen und Singen, ohne Abstände und ohne so viele Regeln und Einschränkungen. Der Sportunterricht findet mit wenigen Einschränkungen wieder statt. Wir achten darauf, dass wir uns zügig umkleiden und die Umkleiden immer gut gelüftet sind. Im Musikunterricht dürfen wir leider nur im Freien singen, ist aber in dieser Jahreszeit zunächst gut machbar. In den Pausen sind alle Spielsachen und -geräte wieder erlaubt, sie werden von Erwachsenen regelmäßig desinfiziert. Wir halten aber auch hier immer noch  Abstand zueinander!!! Ein leicht geänderter Hygieneplan wird in der kommenden Woche hier veröffentlicht.

Die Pausen bleiben  weiterhin versetzt, allerdings in etwas veränderter Form: Die Jahrgangsstufen 1 und 2 haben zusammen Pause und können sich gut auf dem Hof verteilen. Danach haben die Klassen 3 und 4 Pause. In kleineren Gruppen Hofpause zu machen, hat sich bewährt, bietet mehr Platz für Abstände und ermöglich ein wesentlich entspannteres Spielen und Bewegen für alle Kinder.

Ein sehr wichtiges Prinzip ist das ständige Lüften aller Klassenräume, so dass alle Klassenzimmer- und Haustüren den ganzen Vormittag offen bleiben und alle Fenster gekippt sind, so lange die Witterung das erlaubt.

Die Elternabende und Elternbeiratsitzungen werden entweder im Freien oder in entsprechend großen Räumen stattfinden. Näheres erfahren Sie von den Klassenlehrkräften. Alle Infos zur Einschulung wurden bereits von Frau Cotton bekannt gegeben.

Bitte besprechen Sie den Inhalt dieses Schreiben mit ihren Kindern vor dem Schulbeginn in Ruhe zu hause. Ebenso bitte ich Sie alle wichtigen Elterninformationen auf der Internetseite des Hessischen Kultusministeriums (https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/coronavirus-schulen/fuer-eltern) intensiv nachzulesen!

Ich wünsche uns allen einen erfolgreichen, entspannten Schulanfang am Montag und hoffe, dass wir alle gesund bleiben !!! 

Viele Grüße und bleiben Sie alle gesund

Ihre Martina Schaum ( Rektorin )